Doureid Ghattas weiter im Förderkader der ADAC Stiftung Sport
27. November 2016 Zurück zur Artikelübersicht »

Auf der Essen Motorshow stellte die ADAC Stiftung seine Förderpiloten für das Jahr 2017 vor. Wieder dabei ist der junge Bonner Doureid Ghattas. Insgesamt 33 Athleten werden durch die Stiftung des zweitgrößten Automobilclubs der Welt unterstützt.

Schon traditionell werden am ersten Messetag der Essen Motorshow die Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport vorgestellt. Im kommenden Jahr durchlaufen 33 Fahrerinnen und Fahrer aus zehn Motorsportdisziplinen das umfangreiche Programm. Dieses beinhaltet verschiedene Seminare und Trainings. Dabei lernen die Motorsportler beispielsweise einen professionellen Umgang mit Medien, bekommen Unterstützung für ein gezieltes Fitnesstraining und eine zukunftsorientiere Karriereplanung. Auch Informationsveranstaltungen zu Themen wie Ernährung, Fahrzeugtechnik und Mentaltraining werden angeboten.

Doureid Ghattas freut sich wieder den Stiftungsrat bestehend aus dem ehemaligen Rallyefahrer und amtierenden ADAC Sportpräsidenten Hermann Tomczyk, der zweifachen Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied, den ehemaligen Formel-1- sowie DTM-Fahrern Ralf Schumacher und Hans-Joachim Stuck sowie Industrieberater Dieter Seibert überzeugt zu haben: „2017 wird ein wichtiges Jahr für mich. Ich plane den Aufstieg in den Formelsport und freue mich dabei weiter über die Unterstützung der ADAC Stiftung Sport.“

Das ist die Arbeit des Förderprogramms sich auszahlt zeigen die Erfolge der ehemaligen Piloten. Nach 2014 konnte Marco Wittmann zum zweiten Mal den Gesamtsieg in der DTM feiern. Vorjahresgewinner und ehemaliger Förderpilot der ADAC Stiftung Sport Pascal Wehrlein gelang der Aufstieg in die Formel-1. Ebenso wurden der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und Le-Mans-Sieger Nico Hülkenberg von der gemeinnützigen Stiftung unterstützt.

„Die ADAC Stiftung Sport hat sich durch ihre Arbeit als Sprungbrett für talentierte Motorsportler etabliert. Wir möchten den Nachwuchs unterstützen und freuen uns auf spannenden Motorsport im kommenden Jahr“, sagte Dr. Erhard Oehm, Vorstandsvorsitzender der ADAC Stiftung Sport, anlässlich der Teampräsentation in Essen.

Bereits seit dem Saisonfinale befindet sich Doureid in der Vorbereitung für seine Premierensaison in der ADAC Formel 4. Die Nachwuchsrennserie besteht im neuen Jahr aus sieben Rennwochenenden verteilt in Deutschland und Österreich. Das Highlight ist sicherlich der gemeinsame Start mit der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) auf dem Lausitzring. Doureid fiebert der neuen Herausforderung entgegen: „Das wird sicherlich sehr aufregend. Die Testfahrten verlaufen sehr gut. Bis zum Saisonstart möchte ich gerne so viel wie möglich im Auto sitzen und bestens vorbereitet in mein erstes Rennen in Oschersleben starten.“

ksm autohaus2d gtue Hausmann hinkel windolf1 fast_media

Deutsche Kart Meisterschaft
29.04.-01.05.2016 – Wackersdorf
10.-12.06.2016 – Ampfing
15.-17.07.2016 – Genk (BEL)
09.-11.09.2016 – Oschersleben
23.-25.09.2016 – Kerpen

ADAC Kart Masters
07.-08.05.2016 – Hahn/Hunsrück
28.-29.05.2016 – Ampfing
09.-10.07.2016 – Kerpen
06.-07.08.2016 – Oschersleben
17.-18.09.2016 – Wackersdorf

weitere Rennen
31.01.2016 – Winterpokal Kerpen
17.-21.02.2016 – Winter Cup Lonato (ITA)